e-Ticketing

Der Einsatz von elektronischen Tickets anstelle der heute üblichen Papiertickets im öffentlichen Personenverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung. Zum einen ermöglichen elektronische Tickets den Verkehrsbetrieben völlig neue Nutzungsformen, zum anderen wird für den Kunden die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel einfacher und schneller. Höhere Akzeptanz öffentlicher Verkehrsmittel beim Publikum auf der einen Seite und flexiblere Preisgestaltung (z. B. Best-Price), bessere Planung der Ressourcen (z. B. Streckenauslastung), aussagefähigere und tagesaktuelle Statistiken, weniger Bargeldverarbeitung und Schnittstellen zu vorhandenen Finanzsystemen auf der anderen Seite führen zwangsläufig zu Mehreinnahmen und einer Verbesserung der Ertragssituation beim Verkehrsbetrieb.  

 

Den Standard für elektronisches Ticketing in Deutschland, die „VDV-Kernapplikation“, setzen wir in unseren Automaten bereits um. Unsere Automaten können elektronische Fahrscheine ausgeben, Werteinheiten oder Tarifprodukte auf Smartcards aufladen oder von ihnen abbuchen, sie können Inhalte von elektronischen Tickets auslesen und dem Kunden die durchgeführten Transaktionen auf dem Bildschirm anzeigen.  

 

Für die Anforderungen bei elektronischem Ticketing kann unser Hintergrundsystem mit einem speziellen Modul ergänzt werden. Dieses Modul bildet alle für Kartenverwaltung, Kundenverwaltung, Finanz- und Abrechnungsdienste und Systemsicherheit erforderlichen Funktionalitäten ab. Durch die vielfältigen Möglichkeiten, die elektronisches Ticketing bietet, liegt hier unser Schwerpunkt auf kundenspezifischer Anpassung und permanenter Weiterentwicklung für ein schnelles und sicheres System mit voller Transparenz aller Finanztransaktionen.